Impfungen

Empfohlener Impfplan für Welpen (Pflichtimpfstoffe):

Jede Impfung besteht aus einer Grundimmunisierung und den Wiederholungsimpfungen (in der Regel alle 1 bis 3 Jahre). Die erste Immunisierung besteht jeweils aus zwei bis drei Teilimpfungen im Abstand von ca. vier Wochen und einer abschließenden Impfung nach spätestens einem Jahr.

 Grundimmunisierung 1. Impfung 2. Impfung
3. Impfung
Auffrischung
Staupe 8. Woche 12. Woche 16. Woche  15. Monat
Parvovirose 8. Woche 12. Woche 16. Woche  15. Monat
Leptospirose 8. Woche 12. Woche  15. Monat
H.c.c. (Hepatitis contagiosa canis) 8. Woche 12. Woche 16. Woche  15. Monat
Tollwut 12. Woche 16. Woche  15. Monat

Da die Grundimmunisierung nicht unbegrenzt wirksam ist, muss der Schutz durch regelmäßige Wiederholungsimpfungen aufgefrischt werden. Bei Leptospirose empfehlen viele Tierärzte eine jährliche Wiederholungsimpfung. Gegen die restlichen Krankheiten sollte der Impfstoffe alle drei Jahre (ab dem 2. Lebensjahr) aufgefrischt werden. Die Zeiten für die Wiederholungsimpfungen gelten jedoch nur als Richtwerte. Je nach Infektionsrisiko oder Konstitution des Hundes, kann auch häufiger immunisiert werden. Halten Sie diesbezüglich Rücksprache mit Ihrem Tierarzt.
Welche Impfungen wann bei Ihrem Hund durchgeführt wurden, wird in seinem Impfpass, beziehungsweise seinem EU-Heimtierausweis dokumentiert.

Empfohlener Impfplan für Welpen (Wahlimpfstoffe):

  1. Impfung 2. Impfung
3. Impfung
4. Impfung
Zwingerhusten 8. Woche 12. Woche    
Borreliose 12. Woche 16. Woche  9. Monat 15. Monat

Die Impfung gegen Borreliose schützt weder vor Zecken, noch davor, dass der Hund an Borreliose erkrankt. Der Impfstoff enthält nämlich nur einen der möglichen fünf Borrelien-Stämme. In Deutschland gibt es jedoch hauptsächlich andere Borrelien-Erreger, gegen die kein Schutz garantiert wird. Deshalb muss zusätzlich ein wirksamer Zeckenschutz erfolgen. Die Impfung wird vor allem in Gebieten empfohlen, in denen Zecken sehr häufig vorkommen. Eine Auffrischung sollte jährlich vor Beginn der Zeckensaison (vor März) erfolgen.

Quellen:
deine-tierwelt.de