**RESERVIERT** Liebe und absolut menschenbezogene Kangalhündin „Melek“, ca. 4-5 Jahre alt

Name: Melek (Hündin)

 

Kastriert: ja

Altre: 4 bis 5 Jahre (Stand: 03.2022)

Rasse: Kangal

Verträglichkeit: sehr gut mit Artgenossen verträglich

Herkunft: wurde auf einer Müllhalde (in Bilecik) völlig verwahrlost und fast verhungert gefunden

Derzeitiger Aufenthaltsort: Tierheim Istanbul (Türkei)

Beschreibung: Melek ist ein Engel unter den Kangals. Nur lieb, absolut menschenbezogen, zugänglich, verschmust, lässt alles mit sich machen (wie man unschwer auf den Fotos sehen kann), geht Konflikten ehr aus dem Weg, ist sehr rudelverträglich. Melak wurde damals sehr schwach und abgemagert auf der Müllhalde gefunden. Sie hatte furchtbaren Hunger und war auf der Suche nach Abfallresten. Sie war direkt vom ersten Moment an sehr lieb und verschmust obwohl sie die Tierschützer nicht kannte. Übersetzt heißt in Türkisch Melek „Engel“.

Die Tiere reisen Geimpft, Gechipt, Entwurmt, Entfloht und mit Mittelmeertest,
Tollwutimpfung, mit Bluttest/Titerbestimmung und Titerzertifikat. Die Hunde aus der Türkei fahren mit einem TRACES zertifizierten Transporteuer nach Deutschland.
 
Kontakt:
Cigdem Weinberg
Telefon: +49 1573 5561205
email: cigdemwein139@gmail.com
 
Kontakt Pfötchenretter mit Herz e.V.
Bettina Vogelskamp
Telefon: +49 176 21057036
email: bettina@pfoetchenretter-mit-herz.de
 

Sehr liebe Kangal-Hündin „Mami“, ca. 6 Jahre alt

Name: Mami

 

Alter: ca. 6 Jahre (Stand: 03.2022)

Rasse: Kangal

Schulterhöhe: Ca. 65-70 cm

Verträglichkeit: lebt in einem gemischten Rudel

Kastriert: ja

Herkunft: wurde auf der Müllhalde in Bilecik gefunden

Derzeitiger Aufenthaltsort: Tierheim Istanbul (Türkei)

Beschreibung: Mami ist eine absolut menschenbezogene und sanfte Hündin, die trotz ihrer imposanten Erscheinung sehr sanft ist. Rassetypisch zeigt sie sich ihren Bezugspersonen gegenüber als absolut loyal und sehr treu. Tierquäler hatten wir die Ohren qualvoll abgeschnitten, sie muss furchtbare Schmerzen gehabt haben. Die Ohren war sehr stark entzündet und wurden umgehend tierärztlich behandelt. Sie war dazu sehr schwach und dehydriert weil sie anscheinend über Tage kein Wasser gefunden hat.

Wunschzuhause: Kangals gehören in Rasse erfahrene Hände. Sie benötigen ein großes Grundstück mit einem sicher eingezäunten Gelände, wo sie sich nach Herzenslust tagsüber in Begleitung von Artgenossen aufhalten können. Kangals sind Rudeltiere und keine Einzelgänger. Ideal wäre natürlich wenn sie mit einem Artgenossen aus dem jetzigen Rudel im Tierheim gemeinsam ein Zuhause finden würde. Sie kann aber auch zu bereits vorhandenen Hunden dazu vermittelt werden. Kinder und Kleintiere sollten nicht in ihrem neuen Zuhause leben.

Diese Hunde würden für ihre Besitzer durchs Feuer gehen, sie sind sehr territorial und benötigen Halter, die über ausreichend Erfahrung mit dieser Rasse verfügen. Führt man sie vernünftig und verantwortungsvoll findet man in ihnen sehr treue und absolut loyale Hunde. 

In den Bundesländern Hamburg und Hessen gelten besondere Vorgaben für die Erlaubnis zur Haltung von Kangals. 

Die Tiere reisen Geimpft, Gechipt, Entwurmt, Entfloht und mit Mittelmeertest,
Tollwutimpfung, mit Bluttest/Titerbestimmung und Titerzertifikat. Die Hunde aus der Türkei fahren mit einem TRACES zertifizierten Transporteuer nach Deutschland.
 
Kontakt:
Cigdem Weinberg
Telefon: +49 1573 5561205
email: cigdemwein139@gmail.com
 
Kontakt Pfötchenretter mit Herz e.V.
Bettina Vogelskamp
Telefon: +49 176 21057036
email: bettina@pfoetchenretter-mit-herz.de