Lieber Collie-Schäferhundrüde „Chipi“, geb. Mai 2021, Handycap

Name: Chipi

 
Kastriert: noch nicht
 
geboren: ca. Mai 2021
 
Rasse: Hovawart-Schäferhund-Mischling, ca. 60 cm
 
Verträglichkeit: sehr gut mit Artgenossen verträglich
Katzen: nicht bekannt ob verträglich, kann getestet werden
 
Negativ getestet auf: Herzwürmer, Giardien, Leishmaniose, Erlichiose, Parvovirose 
 
Derzeitiger Aufenthaltsort: Tierheim Sofia (Bulgarien) – Daniela Lekova
 
Handycap:Das rechte Pfötchen ist deformiert, lt. Ärzten in Bulgarien kann/muss es nicht operiert werden. 
 
Abgabegrund: Wurde hungrig auf einem Müllplatz gefunden.
 
Beschreibung: Chipi ist ein wundervoller Hund, der sich trotz seiner Behinderung seine unbändige Lebensfreude und Liebe zu Menschen bewahrt hat. Was mit seinem Pfötchen passiert ist wissen wir nicht. Er kommt damit gut zurecht. Er besitzt sehr gutes Sozialverhalten Artgenossen gegenüber. Weiß sich zu behaupten, ist dennoch gut verträglich und sehr lieb. Ein toller Hund für den wir uns ein ebenerdiges Zuhause mit eingezäuntem Garten wünschen. Kinder sollten größer sein. Kann gerne als Zweithund sowohl zu Rüden als auch Hündinnen vermittelt werden.
 

Eine Vermittlung erfolgt nur nach persönlicher Vorkontrolle, sowie gegen Schutzvertrag und einer Schutzgebühr in Höhe von 370 €, zzgl. einer Transportpauschale von 50 €.  

Der Transport der Hunde aus dem Tierheim erfolgt über einen Tierheim eigenen Transporteur nach Absprache und erfolgt mit einer TRACES-Zulassung.

Kontakt:
Pfötchenretter mit Herz e.V.
Bettina Vogelskamp
Telefon: 0176 – 210 57 036
Festnetz: 02174 – 76 04 773
D-42799 Leichlingen
 
Anne Zander
Tel. 01575 5449749
email: anne@pfoetchenretter-mit-herz.de
 

„Irene“, sehr scheu und zurückhaltend, sucht Menschen mit viel Herz und Hundeverstand, geb. 01.2021

Name: Irene

 
Hündin, wird noch kastriert
 
geboren: ca. 01.2021
 
Rasse: Mischling, mittelgroß (vermutlich Labrador)
 
Verträglichkeit: sehr gut mit Artgenossen verträglich
Katzen: nicht bekannt ob verträglich, kann getestet werden
 
Derzeitiger Aufenthaltsort: Tierheim Hajdúböszörmény/Ungarn
 
Abgabegrund: Fund Hund
 

Beschreibung: Irene wurde von Menschen sehr brutal behandelt, sie ist noch sehr ängstlich und zurückhaltend und benötigt ein Zuhause wo die Halter über ausreichend Erfahrung im Umgang mit sehr ängstlichen Hunden haben. Ideal wäre ein lieber Zweithund, an dem sie sich anfangs ein wenig orientieren kann. Eine ruhige, ländliche Lage sowie ein Hundesicher eingezäunter Garten sind Voraussetzung für eine Vermittlung. Kinder sollten schon größer sein.

Eine Vermittlung erfolgt nur nach persönlicher Vorkontrolle, sowie gegen Schutzvertrag und einer Schutzgebühr in Höhe von 420 €. Ein großes Blutbild kann auf Wunsch gegen eine Gebühr von 40 € beim örtlichen Tierarzt gemacht werden.

Der Transport der Hunde aus dem Tierheim erfolgt über einen Tierheim eigenen Transporteur nach Absprache und erfolgt mit einer TRACES-Zulassung.

Kontakt:
Pfötchenretter mit Herz e.V.
Bettina Vogelskamp
Telefon: 0176 – 210 57 036
Festnetz: 02174 – 76 04 773
D-42799 Leichlingen
email: bettina@pfoetchenretter-mit-herz.de
 

Odin, ca. 2 Jahre alt, tauber Boxer, sehr lieb, sucht dringend liebes Zuhause

Name: Odin

   
**Vermittlungshilfe**
 
Rüde – 2 Jahre  – taub – kastriert
 
Rasse: Boxer
 
Kastriert: ja
 
Verträglich: gut verträglich mit Artgenossen
 

Beschreibung: Odin ist kein ganz „normaler“ Boxer. Er hat in seinem Leben Höhen und besonders Tiefen kennen gelernt und musste sie alleine, in seiner stillen Welt bewältigen. Odin ist taub. Das ist im Leben von Odin kein Problem – er kennt einfach keine Stimmlagen seines Gegenübers.  Keine schmeichelnden, sanften Worte, die ihn beruhigen können, keine motivierenden, anfeuernden Worte, die ihm Mut geben. Aber auch kein kurzes, autoritär gesprochenes „nein“ oder „aus“, welches ihn aus Erfahrung heraus sein Handeln sofort unterbrechen lässt.

Wir Menschen haben uns im täglichen Umgang miteinander auf „Bild und Ton“ verständigt. Haben wir gehörlose Menschen in unserem Umfeld, werden wir sehr deutliche Mimik einsetzen, um zu kommunizieren. Und nichts anderes benötigt unser Odin.
 
Er muss eine sehr klare, für ihn gut erkennbare Führung bekommen, er sollte keinen Reizüberflutungen ausgesetzt werden und wir sollten uns an ihm erfreuen. Eine völlig falsche Behandlung von ihm wären zaghafte, zurückhaltende, von Mitleid geprägte Aktionen. Odin war bereits in einem Zuhause und leider wurde der ursprünglich geführte und gut strukturierte Alltag nach und nach aus den Augen verloren und Odin war gezwungen, selber Führung zu übernehmen – womit er völlig überfordert ist.
 
Ein kurzer Überblick über Odins bisheriges Leben geben, damit man sich ein besseres Bild von ihm machen kann:
 
Als Odin Ende 2020 in die Obhut der Tierschützer kam, nahmen diese einen kleinen weißen Boxerjungen auf, der sein Leben genauso wie sein damaliger Halter als Obdachloser führte. Ihm fehlte ein Rückzugsort, eine warme, kuschelige Höhle, in der er entspannt liegen und Stress abbauen konnte. Er hatte keinerlei Führung, war ohne ausreichendes Futter und wurde leider immer wieder für ihn völlig unersichtlich sehr grob gemaßregelt. Wir gehen davon aus, dass seine Taubheit nicht erkannt wurde. Demzufolge führte jedes Verhalten, dass der Besitzer als Bockigkeit oder eventuell Trotz auslegte, zu schlimmen Strafen.
 
Odin war traumatisiert und verstört und nachdem er übernommen wurde, begannen intensive Trainingswochen, in denen er lernte, langsam zu vertrauen. Die Traumatisierung war nach guter Arbeit mit ihm nicht mehr sofort zu bemerken und er kam plötzlich in die Situation, dass er von lieben Menschen einfach nur gekuschelt und liebkost wurde. In solchen Situationen hätte er gerne geschnurrt, er konnte nicht genug davon bekommen und wurde zu einem weißen Schmusebären.
 
Damit Odin nicht wieder in alte Verhaltensweisen kippte, bekam er einen sehr klar und für ihn deutlich geführten Alltag. Der Ablauf war gut strukturiert, er hatte immer eine klare Vorgabe. Wir wissen, wie schwierig es als Hundehalter sein kann, sich immer wieder selber zu kontrollieren und keineswegs im Überschwang „alle fünfe“ gerade sein zu lassen.
 
Aber Odin ist ein sehr feinfühliger, jedoch mit schlichtem Denkvermögen ausgestatteter Hund, dem die in der Pubertät fehlende Führung schnell anzumerken ist. Bekommt er eine klare Vorgabe, dann sieht man ihn angestrengt nachdenken, er wedelt dann vorsichtig mit der Rute, um eine Bestätigung zu bekommen. Dabei ist es unwichtig für ihn, ob er die Aufgabe erfüllt hat oder nicht. Odin beherrscht durch die Hand optisch übermittelte Grundkommandos. Und ebenso ist er mit Artgenossen verträglich und pöbelt niemanden an.
 
Von seinem Leben hat Odin eine eigene Sichtweise und die ist leicht zu erfüllen: er möchte nie mehr hungern, sondern mit gut gefülltem Hundebäuchlein in einer warmen Höhle oder Box liegen und seine Ruhe haben. Er ist niemals auf Provokation aus, er hat eben Lücken in der sozialen Interaktion. Und um sein Glück komplett zu machen, wäre ein eigener Garten für ihn wunderbar. Ein Garten, groß genug, damit er darin durch die Gegend laufen und schauen kann und wenn es an der Zeit ist, wieder in seine Höhle zu gehen und sich auszuruhen.
 
Odin geht aber auch gerne spazieren. Er läuft flotten Schrittes an der Leine. Damit es in bestimmten Situationen zu keinen Überraschungen kommt, ist Odin gut an einen Maulkorb gewöhnt.
 
Wenn ich noch einmal unsere Wünsche für unseren Schmusebären zusammenfassen darf:
Wir suchen erfahrene und begeisterte Boxerleute, die genau wissen, dass sie immer im Hinterkopf behalten müssen, dass Odin Struktur, klare Regeln und genormte Abläufe im täglichen Miteinander benötigt.
 
Odin ist ein Sorgenkind, es besteht aber kein Grund, ihn zu bedauern und zu verhätscheln wegen der Folgen, die Menschen seiner Seele angetan haben. Viel sinnvoller und für ihn genau richtig wäre eine große Bereitschaft, ihm ein von nun an passendes Leben zu ermöglichen und Verständnis aufzubringen, wenn es einmal nicht wie erwartet läuft.
 
Obwohl wir alle der Meinung sind, dass Hunde immer als unsere Begleiter mit ins Wohnhaus gehören, möchten wir in Odins Fall einmal anders argumentieren. Denn einzig sein gutes und für ihn zufriedenes Leben stehen im Vordergrund. Und wir sind der Meinung, dass Odin mit einem beheizbaren, kuscheligen und gemütlichen Außenquartier mit Gartenzugang überglücklich wäre. Das klingt ungewohnt, aber es geht hier einzig um die Zufriedenheit unseres großen, etwas schlicht denkenden, tauben Boxerjungen.
 
Wenn Sie von sich sagen, dass Sie unserem Odin gerne Hilfestellung und ein zufriedenes Leben ermöglichen möchten und sich bei uns melden, dann käme das dem Finden der Nadel im Heuhaufen gleich.
 
Zu Beginn mag dieser Text Sie abschrecken oder irritieren, aber mit der genauen Einweisung in die Regeln im Alltag und nach dem Kennenlernen unseres Boxerjungen ist es kein Problem – wenn Sie konsequent und klar in Ihren Vorgaben sind.
 
Wir würden uns sehr über Ihre Bewerbung freuen und unser Odin wäre überglücklich, sein „Für-immer-Zuhause“ zu beziehen. Ein Zuhause, in dem er akzeptiert wird, wie er ist.
 
Kontakt:
Pfötchenretter mit Herz e.V.
Bettina Vogelskamp
Telefon: 0176 – 210 57 036
Festnetz: 02174 – 76 04 773
D-42799 Leichlingen
email: bettina@pfoetchenretter-mit-herz.de
 

„Bear“, ca. 08.2021 geboren, Bulgarischer Hirtenhund

Name: Bear

geboren: ca. 08.2021
 
Rasse: Karakatschan-Mischling, Bulgarischer Hirtenhund
 
Derzeitiger Aufenthaltsort: Tierheim Sofia (Bulgarien)
 

Abgabegrund: Wurde mit seiner Schwester in einer Holzkiste im Wald gefunden.

Erscheinungsbild:

  • dichtes Fell
  • ca. 15 kg; Schulterhöhe: ca. 45 cm

Verhaltensweisen:

  • sehr gut verträglich mit Artgenossen
  • menschenbezogen
  • aufmerksam
  • altersbedingt noch sehr verspielt

Haltung:

  • zu hunde-, gerne rasseerfahrenen Leuten, die Erfahrung mit Hirtenhunden haben. Auch im Aussehen ist der Karakatschan ein typischer Hirtenhund mit einer Schulterhöhe bis zu 60–75 cm (ausgewachsen) und einem Gewicht 35–55 kg. Das Fell ist wetterfest, lang, in den Farben schwarz-weiß bis braun. Der Kopf ist massig mit kleinen, dreieckigen hängenden Ohren. Wir vermitteln diese Rasse nur in erfahrene Hände mit Haus und Grundstück. 

Eine Vermittlung erfolgt nur nach persönlicher Vorkontrolle, sowie gegen Schutzvertrag und einer Schutzgebühr in Höhe von 370 €, zzgl. einer Transportpauschale von 50 €.  

Der Transport der Hunde aus dem Tierheim erfolgt über einen Tierheim eigenen Transporteur nach Absprache und erfolgt mit einer TRACES-Zulassung.

Kontakt:
Pfötchenretter mit Herz e.V.
Bettina Vogelskamp, D-42799 Leichlingen
www.pfoetchenretter-mit-herz.de
email: bettina@pfoetchenretter-mit-herz.de
Telefon: 02174 – 76 04 773
Mobil: 0176 – 210 57 036
 

Liebe Junghündin „Chika“, ca. 07.2021 geboren

Name: Chika (Hündin)

 
geboren: ca. 07.2021
 
Kastriert: noch nicht
 
Rasse: Mischling, wird vermutlich mittelgroß
 
Verträglichkeit: lebt in einem gemischten Rudel mit Welpen und erwachsenen Hunden
 
Derzeitiger Aufenthaltsort: Tierheim Sofia (Bulgarien) – Dog Help BG
 

Abgabegrund: Wurde mit ihren Geschwisterchen und der Mutterhündin gefunden am Straßenrand.

Beschreibung: Chika ist eine liebe, altersbedingt sehr verspielte Junghündin, die man mit ihren Geschwisterchen und der Mutterhündin am Straßenrand fand. Die Mutterhündin ist leider an Parvovirose gestorben. Chika hatte erstaunlicherweise keine Parvo, was ihr Glück war, denn gerade Welpen überleben diese schwere Krankheit sehr selten. Die Kleine behauptet sich selbstbewusst im Rudel und ist sehr verspielt, dennoch fehlt ihr ein Zuhause da sie eine von über 45 Hunden im Tierheim ist und es einfach an Zeit und Helfern fehlt um sich artgerecht mit den Kleinen zu beschäftigen.

Wir empfehlen den Besuch einer guten Hundeschule da Chika noch keinerlei Grundkommandos kennt oder Erziehung. Liebevoll aber konsequent heißt es für die Kleinen 🙂 Sie ist ansonsten absolut menschenbezogen (wie man auf den Fotos sieht).

Eine Vermittlung erfolgt nur nach persönlicher Vorkontrolle, sowie gegen Schutzvertrag und einer Schutzgebühr in Höhe von 370 €, zzgl. einer Transportpauschale von 50 €.  

Der Transport der Hunde aus dem Tierheim erfolgt über einen Tierheim eigenen Transporteur nach Absprache und erfolgt mit einer TRACES-Zulassung.

Kontakt:
Pfötchenretter mit Herz e.V.
Bettina Vogelskamp, D-42799 Leichlingen
www.pfoetchenretter-mit-herz.de
email: bettina@pfoetchenretter-mit-herz.de
Telefon: 02174 – 76 04 773
Mobil: 0176 – 210 57 036
 

Ruhige und zurückhaltende Hündin „Daisy“, ca. 2 Jahre alt

Name: Daisy (Deizi)

geboren: ca. 2019
 
Rasse: Mischling, ca. 50 cm
 
Verträglichkeit: gut verträglich mit Artgenossen
 
Derzeitiger Aufenthaltsort: Tierheim Sofia (Bulgarien)
 

Abgabegrund: Wurde angeschossen in einem Dorf gefunden.

Beschreibung: Daisy ist eine sehr ruhige und unsichere Hündin, die verständlicherweise bei Menschen anfangs sehr zurückhaltend ist. Sie wurde angeschossen in einem Dorf gefunden. Sie wurde damals direkt in eine Tierklinik gebracht wo man sie ärztlich versorgt hat. Mittlerweile ist alles sehr gut verheilt und Daisy ist bereit für die Vermittlung.
Für Daisy suchen wir ein hundeerfahrenes Zuhause, Kinder sollten schon größer sein. Gerne mit einem bereits vorhandenen Artgenossen. Man sollte ihr Zeit und Fürsorge geben, damit sie wieder glücklich sein kann. Es ist für jeden Hund ein traumatisches Erlebnis wenn auf ihn geschossen wird. Die Hunde haben Todesangst in solchen Situationen.
 

Eine Vermittlung erfolgt nur nach persönlicher Vorkontrolle, sowie gegen Schutzvertrag und einer Schutzgebühr in Höhe von 370 €, zzgl. einer Transportpauschale von 50 €.  

Der Transport der Hunde aus dem Tierheim erfolgt über einen Tierheim eigenen Transporteur nach Absprache und erfolgt mit einer TRACES-Zulassung.

Kontakt:
Pfötchenretter mit Herz e.V.
Bettina Vogelskamp, D-42799 Leichlingen
www.pfoetchenretter-mit-herz.de
email: bettina@pfoetchenretter-mit-herz.de
Telefon: 02174 – 76 04 773
Mobil: 0176 – 210 57 036
 

Lieber Jung Hund-Rüde „Chipi“, ca. 7 Monate alt, wurde vom Auto angefahren, nur lieb!

Name: Chipi (Rüde)

   
geboren: ca. 06.2021
 
Rasse: Schäferhund-Mischling, ca. 50-55 cm
 
Verträglichkeit: absolut verträglich! Sehr lieb im Umgang mit Artgenossen
 
Handicap: Wurde in Bulgarien von einem Auto angefahren und liegen gelassen. Das rechte Beinchen/Pfötchen wird im Januar 2022 vor Ort operiert. Derzeit kann er es nicht belasten, tritt zwar damit auf aber das Pfötchen knickt sofort weg. Weitere Informationen folgen!
 
Derzeitiger Aufenthaltsort: Tierheim Sofia (Bulgarien)
 

Abgabegrund: Wurde an einer belegten Hauptstraße angefahren gefunden.

Informationen zu CHIPI: Dieser wundervolle und absolut liebe Rüde wurde schwer verletzt am Straßenrand gefunden, er wurde anscheinend von einem Auto angefahren und liegengelassen. Trotz seiner immensen Schmerzen ließ er sich von den Helfern direkt anfassen und war nicht ein einziges Mal aggressiv. Im Gegenteil, er zeigte sich sehr sanft und verschmust. Auch im Umgang mit Artgenossen ist er sehr liebevoll, überhaupt nicht futterneidisch, geht Konflikten aus dem Weg und hat sich prima im Tierheim in das Rudel eingefügt. Er könnte auch zu Kindern und gerne als Zweithund vermittelt werden.
Sein Pfötchen wird im Januar 2022 in Bulgarien operiert, leider ist es im Tierheim nicht möglich ihn nach der OP vernünftig und steril unterzubringen. Wir hoffen dass wir schnellst möglich für ihn ein liebes Zuhause finden, wo er ggf. noch Physiotherapie bekommen darf. Dies ist vor Ort leider nicht möglich. Da Chipi noch sehr jung ist werden seine neuen Halter noch viele schöne Jahre mit ihm verbringen. Er wird sicherlich kein Hund sein für Hundesport oder mehrere Etagen ohne Aufzug, trotzdem bewegt er sich sehr flink und problemlos fort.
 

Eine Vermittlung erfolgt nur nach persönlicher Vorkontrolle, sowie gegen Schutzvertrag und einer Schutzgebühr in Höhe von 370 €, zzgl. einer Transportpauschale von 50 €.  

Der Transport der Hunde aus dem Tierheim erfolgt über einen Tierheim eigenen Transporteur nach Absprache und erfolgt mit einer TRACES-Zulassung.

Kontakt:
Pfötchenretter mit Herz e.V.
Bettina Vogelskamp, D-42799 Leichlingen
www.pfoetchenretter-mit-herz.de
email: bettina@pfoetchenretter-mit-herz.de
Telefon: 02174 – 76 04 773
Mobil: 0176 – 210 57 036
 

Einer der liebsten Hunde im Tierheim Sofia, „Budy“, ca. 1 Jahr

Name: Budy

   
geboren: ca. 2019/2020
 
 
Rasse: Mischling, ca. 60 cm (20 kg Gewicht)
 
Kastriert: ja
 
Verträglichkeit: sehr gut mit Artgenossen verträglich
 

Derzeitiger Aufenthaltsort: Tierheim Sofia (Bulgarien)

Abgabegrund: Fund Hund

Charaktereigenschaften: Man kann hier fast nur einen einzigen Satz zu Budy schreiben: Eine Seele von Hund. Unwahrscheinlich lieb, aufgeschlossen, sehr sanft und zurückhaltend. Bindet sich sehr an seine Menschen, ist dazu gut verträglich. Kinder wären kein Problem. Ein wundervoller, sehr besonderer Hund.
 

Eine Vermittlung erfolgt nur nach persönlicher Vorkontrolle, sowie gegen Schutzvertrag und einer Schutzgebühr in Höhe von 370 €, zzgl. einer Transportpauschale von 50 €.  

Der Transport der Hunde aus dem Tierheim erfolgt über einen Tierheim eigenen Transporteur nach Absprache und erfolgt mit einer TRACES-Zulassung.

Kontakt:
Pfötchenretter mit Herz e.V.
Bettina Vogelskamp, D-42799 Leichlingen
www.pfoetchenretter-mit-herz.de
email: bettina@pfoetchenretter-mit-herz.de
Telefon: 02174 – 76 04 773
Mobil: 0176 – 210 57 036
 

Blinder Notfall Rüde „Pooh“, ca. 4 Jahre, sucht Zuhause, ihm wurde der Schädel eingeschlagen.

Name: Pooh

geboren: ca. 2017
 
Kastriert: ja
 
Rasse: Mischling, ca. 50 cm
 
Verträglichkeit: gut verträglich; ist Futterneidisch
 
Handicap: ist blind
 

Derzeitiger Aufenthaltsort: Tierheim Sofia (Bulgarien)

Abgabegrund: wurde misshandelt

Charaktereigenschaften: Pooh ist eine Seele von Hund, trotz seiner schlimmen Vergangenheit. Tierschützer fanden ihn schwerverletzt am Straßenrand mit eingeschlagenem Schädel. Ein Bild, was niemand mehr vergessen kann. Durch den heftigen Schlag hat er leider sein Augenlicht verloren. Ansonsten hat er sich mittlerweile gut erholt, ist negativ auf Herzwürmer getestet und sucht dringend ein liebevolles Zuhause, wo er einen möglichst geregelten Alltag hat um sich als blinder Hund besser orientieren zu können. Artgenossen sind kein Problem für ihn, allerdings sollten seine neuen Halter wissen dass er sein Futter nicht gerne teilen möchte (man darf nicht vergessen dass er nicht sehen kann wer an seinen Napf geht). Kinder sollten im jugendlichen Alter sein.

Eine Vermittlung erfolgt nur nach persönlicher Vorkontrolle, sowie gegen Schutzvertrag und einer Schutzgebühr in Höhe von 370 €, zzgl. einer Transportpauschale von 50 €.  

Der Transport der Hunde aus dem Tierheim erfolgt über einen Tierheim eigenen Transporteur nach Absprache und erfolgt mit einer TRACES-Zulassung.

Kontakt:
Pfötchenretter mit Herz e.V.
Bettina Vogelskamp, D-42799 Leichlingen
www.pfoetchenretter-mit-herz.de
email: bettina@pfoetchenretter-mit-herz.de
Telefon: 02174 – 76 04 773
Mobil: 0176 – 210 57 036
 

Hündin „Shusha“, ca. 3 Jahre, sucht ruhiges und stabiles Zuhause

Name: Shusha (Hündin)

geboren: ca. 2019
 
Rasse: Mischling, ca. 50 cm
 
Verträglichkeit: gut verträglich
 

Derzeitiger Aufenthaltsort: Tierheim Sofia (Bulgarien) – Dog Help BG (auf Pflegestelle)

Abgabegrund: Wurde völlig verwahrlost und abgemagert einem Alkoholiker abgenommen.

Charaktereigenschaften: Als die Tierschützer „Shusha“ fanden war sie in einem erbärmlichen Zustand. Völlig abgemagert, fast verdurstet und völlig ausgetrocknet, festgebunden an einer Kette. Dazu hatte sie Leishmaniose und Herzwürmer, beide Krankheiten konnten erfolgreich behandelt werden und Shusha ist wieder gesund. Shusha ist eine sehr unsichere Hündin die Menschen mit Geduld und Hundeverstand sucht, die ihr Zeit und Raum geben wieder Vertrauen zu fassen. Sie kein üblicher Spaziergehhund mit dem direkt durch die Stadt laufen kann. Ideal wäre ein hundesicher eingezäunter Garten mit einem bereits vorhandenen Artgenossen. Kinder sollten schon größer und im jugendlichen Alter sein. Sie muss langsam an Spaziergänge gewöhnt werden. Mit ihr wurde sie nie richtig beschäftigt, obwohl sie eine sehr aufmerksame Hündin ist. Sie wartet bereits seit 2 langen Jahren auf ein Zuhause. Wir hoffen sehr, dass auch Shusha eines Tages wieder glücklich sein darf.
 

Eine Vermittlung erfolgt nur nach persönlicher Vorkontrolle, sowie gegen Schutzvertrag und einer Schutzgebühr in Höhe von 370 €, zzgl. einer Transportpauschale von 50 €.  

Der Transport der Hunde aus dem Tierheim erfolgt über einen Tierheim eigenen Transporteur nach Absprache und erfolgt mit einer TRACES-Zulassung.

Kontakt:
Pfötchenretter mit Herz e.V.
Bettina Vogelskamp, D-42799 Leichlingen
www.pfoetchenretter-mit-herz.de
email: bettina@pfoetchenretter-mit-herz.de
Telefon: 02174 – 76 04 773
Mobil: 0176 – 210 57 036